Corona-Update : DiagHeute
Zur Info : BrowserFF Zurückpfeil (...anklicken, und auch hier )
Hinweise für mobile User (Handy)

Coronawissen kompakt für BRD, NRW und die Region Wesel - tagesaktuell :

Keine neuen Zahlen am Wochenende von Kreis Wesel und RKI.

RKI und Kreis Wesel nehmen die Pandemie offenbar nicht mehr sehr ernst.
Auch das NRW-Dashboard aktualisiert nicht mehr am Wochenende.
Die Tendenzen sind aber am Verlauf der letzten Woche zu erkennen.

Direkt zu den Diagrammen, s. Menüleiste rechts (für PC)  Pfeil rechts aus Excel

Diagramm Tabelle Verbliebene  

Diagramm  Tabelle Inzidenzen Länder  Inzidenzzahlen DiagHeute von BRD und den Länder  
Interaktive aktuelle Karte der Inzidenzen von NRW, Städte und Kreise (RKI)Pfeil rechts aus Excelhier

Für die kleineren Städte machen die Inzidenzwerte keinen Sinn. {/tip}

Direkt zu den Diagrammen Pfeil rechts aus Excelhier

 Diagramme Gesamtzahlen NEU Gesamttabelle aller wichtigen Zahlen der letzten 8 Tage !

Alle tagesaktuellen Zahlen kommen alle aus diesen ->> Quellen
Legende zur Webseite : hier

  Zum Verlauf der Impfzahlen :   Pfeil rechts aus Excelhier

Verlauf der Todesfallzahlen - Altersstruktur   Pfeil rechts aus Excel hier

 

Warum die Zahlen steigen, darüber sind sich selbst die Experten uneins.
Im wesentlichen sollen es die beiden folgenden Punkte sein :

1. Die Urlaubssaison geht zu Ende und nachweislich haben viele den Virus aus dem Urlaub mitgebracht. Im Urlaub wird sorgloser miteinander umgegangen, was besonders für Jugendliche und Kinder gilt. Die Ferien sind zu Ende (NRW), die Kinder gehen wieder zur Schule und die Infektionskette setzt sich fort. Die Inkubationszeit dauert bis zu 5 Tage, aber auch länger, und sehr junge Menschen entwickeln oft kaum Symptome.

2. Die Deltavariante hat die Alphavariante nahezu komplett abgelöst. Die Deltavariante ist auch nur ein normaler Coronavirus mit etwas anderen Symptomen, aber er soll leichter übertragbar sein.

ABER - ES GEHT DOCH DARUM :
(Zahlen vom 23.08.21)

Trotz der Panikmache in Politik und Medien :

1. Die Behandlungszahlen steigen nur minimal. In ganz Deutschland (!) liegen sie aktuell bei 345 im Wochenmittel ! Auf diesem Level sind sie nahezu konstant und auf diesem Level ist das Gesundheitssystem der BRD um Welten von einer Überhitzung, ja sogar von einer Erwärmung durch Corona entfernt !

2. Die Todesfallzahlen stagnieren seit Wochen. Sie folgen der Entwicklung bei den Neuinfektionen NICHT. Sie liegen im Wochenmittel seit Juni bei ~16 in BRD und ~5 in NRW ! Das ist aktuell nur wenig über der Höhe des Todesfallrisikos im Strassenverkehr !
Zusätzlich ist die Situation auf den Intensivstationen entspannt. Wenn über hohe Auslastung geklagt wird, dann aus dem Grund, dass wieder vermehrt Operationen durchgeführt werden, die in der Coronazeit ausgesetzt wurden. An dieser Stelle gibt es viel Nachholbedarf.

 FAZIT : Die Risikopersonen, im wesentlichen die Personen über 60 und besonders über 70 und 80, sind nahezu komplett geimpft. Für die jungen Menschen ist das Risiko drastisch niedriger : unter 50 Jahre kleiner als 1%, unter 20 kleiner als 0,03%. Außerdem zeigen junge Menschen oft nicht einmal deutliche Symptome. Jugendliche sprechen von einem Delta-Schnupfen. Deshalb gibt es kaum mehr Behandlungsfälle und Todesfälle in ganz BRD.
Und selbst bei den Personen unter 50 gibt es bereits eine hohe Zahl von Geimpften!

Hysterie und Panikmache kommen einzig und allein von Politik und vor allem den Medien. Hier fallen auch ARD und ZDF immer wieder durch unseriöse und unlautere Berichterstattung auf. Das geht von "Infektion trotz Impfung" bis hin zu "Drittimpfung". Letzteres ist allerdings kein Problem, da es in BRD bereits einen "Berg von Impfdosen" gibt, da immer weniger zur Erstimpfung kommen. Ja, es gibt Infektionen trotz Impfung, die haben aber wegen der Impfung immer einen sehr milden Verlauf !

Hier muss man einmal deutlich feststellen :
Es sind genug Impfdosen vorhanden für jeden, der sich impfen lassen möchte. Das Gesundheitssystem "sitzt" im Moment auf Millionen von Impfdosen. Trotzdem geht die Zahl der Erstimpfungen stark zurück.
s. auch Pfeil rechts aus Excel Herdenimmunität.
Wer sich nicht impfen lassen will, aus diesem Grund schwer an Covid erkrankt oder vielleicht daran stirbt, tut dies eigenverantwortlich. Es können nicht 83 Millionen Menschen eingesperrt werden, weil sich viele Uneinsichtige (aber Erwachsene !) nicht impfen lassen wollen, oder Frauen sich nicht impfen lassen dürfen. Diese sind für die Konsequenzen selbst verantwortlich, nicht die Politik und nicht die Gemeinschaft. Sich nicht impfen zu lassen ist unsozial.
(Es sei denn, es sprechen nachweislich gesundheitliche Gründe gegen eine Impfung)

 

Diese Regeln mit 3G in NRW
"Denn sie wissen nicht, was sie tun..." sollen.
Die Verordnungsbücher werden immer umfangreicher und
wo kann man schon sehen, ob der Inzidenzwert in den letzten 5 Tagen durchgehend über oder unter
einem Wert war? Hier auf der Webseite ist das für 8 Tage zu finden in der "Gesamttabelle"
.

 


 Zum Verlauf der Impfzahlen :  Pfeil rechts aus Excel
hier

Der Verlauf des Infektionsgeschehen der letzten 6 Wochen :  Pfeil rechts aus Excelhier

 ↑ nach oben
Lockerungen führen zur Erhöhung der Neuinfektionen, das gehört ganz natürlich zusammen.

Das hat aber nahezu keinen Einfluß mehr auf Behandlungsfälle oder Todesfälle.

Dieses Diagramm macht das deutlich :

Gesamt Covid Behandlungsfälle BRD und NRW


...und auch diese Diagramme zeigen das deutlich :

DiagrammTodesfälle 24 Std BRD NRW


 Diagramm Intensivversorgung BRD

 Beim RKI ist die Entwicklung scheinbar inzwischen auch angekommen, aber so ganz wurde das wohl noch nicht verstanden, verstehen und rechnen funktioniert beim RKI nicht gut.

Evt. will man auch Politik und Medien das Spielzeug "Inzidenzen" nicht wegnehmen. Sie hatten sich so sehr daran gewöhnt, da es eine einfache Skalierung des Risikos erlaubte. Jetzt hängen sie sozusagen "in der Luft", denn die einzige Risikozahl ist noch die Zahl der Todesfälle und diese fallen weiterhin!

Außerdem müßten jetzt alle Verordnungsbücher bundesweit neu geschrieben werden. Eine Katastrophe für die Politik, denn diese haben inzwischen bis zu 40 Seiten! Für Politik und Behörden schlimmer als Corona.

Laschet schiebt den "schwarzen Peter" dem RKI zu, das keine neuen Kennzahlen liefert (heute-journal, 10.08.21). Dabei ignoriert er, dass das RKI zwar Zahlen sammeln, aber nicht rechnen kann, s. Inzidenzen, die werden seit einem Jahr falsch berechnet...

... alle verhalten sich still, denn alle haben hier Leichen im Keller... und die Wahlen stehen kurz vor der Tür !

mehr Pfeil rechts aus Excel hier


↑ nach oben
zurück | 

Herdenimmunität

 Wie viel immune Menschen braucht es für Herdenimmunität und was passiert, wenn die nötige Schwelle erreicht werden wird ? Dafür müssen über 80 % immun sein, durch Impfung oder Genesung. Wir sind bei ~57 %.

Mehr Informationen dazu : kurz (pdf)
https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/corona-herdenimmunitaet-unerreichbar-768309.html
Link entfernt, da Webseite durch Cookie-Banner (Consent-Layer) blockiert ist.

 

Die neuen Corona-Regeln.

Wenns so weiter geht, werden sie demnächst als Buch herausgegeben. Hier das aktuellste Buch der Reihe :  210729_coronaschvo_ab_30.07.2021_lesefassung.pdf

Aber auch in der neuesten Fassung ist immer noch nicht angekommen, dass die Inzidenzen immer mehr an Bedeutung als Gradmesser für das Risiko verlieren.
Einmal wegen der grossen Zahl der Impfungen, vor allem im Bereich der Älteren, und zum anderen weil, sie im "jungen" Bevölkerungssegment registriert werden : Für junge Menschen besteht nur ein geringes Risiko (<1%), für sie ist es meist ein Erkältung (s. auch "Deltaschnupfen").

Somit sinkt auch zunehmend die Akzeptanz in der Bevölkerung : Ratlose Politiker stottern kurz vor der Bundestagswahl, und selbst ARD und ZDF setzen auf diese veralteten Kennzahlen. Evt. weil sie nicht besseres haben, das ganze nicht verstehen, oder sich Inzidenzen immer noch am besten zur Panikmache eignen...
mehr dazu Pfeil rechts aus Excelhier

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19 Weitere Diagramme mit Informationen zu Corona und der Entwicklung seit 2020
tagesaktuell:

Diagramme Gesamtzahlen NEU Gesamttabelle aller wichtigen Zahlen der letzten 8 Tage !

Eine wichtige Information zur Einordnung der Fallzahlen im Vergleich :

Pfeil rechts aus Excelmit den wöchentlichen Zahlen der letzen 6 Jahre
Pfeil rechts aus Excel
Alterstruktur der Todesfälle

 Der Verlauf des Infektionsgeschehen der letzten 6 Wochen :   Pfeil rechts aus Excelhier

  Zum Verlauf der Impfzahlen :   Pfeil rechts aus Excelhier

Verlauf der Todesfallzahlen - Altersstruktur   Pfeil rechts aus Excel hier

Der Gesamtverlauf von September 2020 bis April 2021 : Pfeil rechts aus Excelhier.


Weitere Informationen zu den Städten im Kreis WeselPfeil rechts aus Excelhier.

''Alternative Fakten'' bei den Inzidenzen

↑ nach obenzurück | 


 grüner Pfeil rechts20x19 Intensivversorgung weiterhin sehr positiv :

Die Gesamtlage im Gesundheitssystem ist gut, insbesondere bei der Intensivversorgung !
Hier die tagesaktuellen Zahlen :
Quelle : DIVI und RKI

Das Gesundheitssystem war nie so weit von einer "Überhitzung" entfernt. Die Zahl der Behandelten stagniert und die Todesfallzahlen sinken weiter. Das alles totz deutlich steigender Infektionszahlen und Inzidenzen.

Diagramm Intensivversorgung BRDGesamt Covid Behandlungsfälle BRD und NRW

Was sind die ''laufenden Infektionen''?    

↑ nach obenzurück | 


grüner Pfeil rechts20x19 Lockerungen und Steigerungen

Lockerungen und Steigerungen gehören zusammen !
Die Lockerungen haben erwartungsgemäß zu einer leichten Erhöhung bei den Neuinfektionen geführt, somit auch bei den Inzidenzen.

Die Inzidenzen haben aber keine Aussage mehr hinsichtlich des Risikos.
Das sieht man auch daran, dass die Zahl der Todesfälle (... und darum geht es doch eigentlich!) leicht sinkt, aufgrund der hohen Impfrate und weil die Infektionen hauptsächlich in Bereich der jüngeren Menschen vokommen, die gar keine oder nur sehr milde Symptome entwickeln...

Die Zahl der Neuinfektionen und die Zahl der Todesfälle schwankt innerhalb einer Woche bis zu 300% (!). Deshalb steht hier in den Diagrammen für diese Zahlen jeweils der Durchschnitt der letzten 7 Tage. (Tageszahlen s. Gesamttabelle)
Es ist schlechte Medienarbeit, bei solchen Schwankungen jeweils die Tageszahlen zu nennen und die Differenz zum Vortag. Es vermittelt den Eindruck, als würde man dort nicht verstehen, was man tut. Die Zahlen stimmen zwar, aber Zahlen in den Medien haben eine Botschaft für Zuschauer bzw. Leser und die ist dann falsch.

Aktuell stagnieren die Todesfallzahlen (Ø letzte 7 Tage) seit ca. 1 Woche auf sehr niedrigem Niveau (wie Mitte Okt. 20).

Ist eine Tageszahl am Folgetag einmal 3mal so hoch wie am Vortag, vermitteln die Medien den Eindruck einer katastrophalen Entwicklung, was eben falsch ist,
eine Irreführung der Bevölkerung
.

Die Politik hat scheinbar auch kein Interesse daran, wieder 'normale' Zustände zu erreichen oder man ist einfach nur hochbezahlt und dumm. Corona läßt sich gut zur Panikmache verwenden und dass Neuinfektionen und Inzidenzen mit diesen Impfquoten keine Aussage hinsichtlich Risiko mehr erlauben, ist bei Medien und Politik noch nicht angekommen.

Alle Verordnungen müßten neu geschrieben werden!

Lediglich Marietta Slomka hat sich vor einigen Tagen einmal in einen Schlußsatz verirrt, in dem sie die Frage stellte, ob die heutigen Kennzahlen noch die richtigen sind.
Mutig in diesem Geschäft, das von Katastrophenmeldungen lebt !

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19 Die Delta-Variante

Das wichtigste : Der Deltavirus ändert nichts. Impfen hilft auch gegen die Deltaversion.
Er ist im wesentlichen der Corona-Virus, nur dass er noch 3 weitere Symptome mit sich bringt, Schnupfen, Halskratzen und Kopfschmerzen und anteckender soll er sein, was aber aktuell nur reine Mutmaßungen sind.

Medien und Politik sind ständig auf der Suche nach Katastrophen. Und wenn es gerade mal keine gibt, schafft man sich welche durch Mutmassungen.

Dass sie ansteckender sein soll, dazu fehlen jegliche belastbare wissenschaftliche Untersuchungen, sagt der Direktor am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Achim Kaasch. Fakt ist aber, dass die Delta-Variante neue Krankheitszeichen mit sich bringt: Schnupfen, Niesen, Kopfschmerzen oder Halskratzen. Sie hat aber fast immer einen milderen Verlauf. Die bisher für Corona als klassisch geltenden Symptome wie Husten, Fieber und Geschmacks- sowie Geruchsverlust treten demnach nur noch selten mit der Delta-Variante auf.

↑ nach obenzurück | 

Weil die Delta-Variante gängige Schnupfen-Symptome auslösen kann, wird sie oft nicht als Coronavirus erkannt. Gerade bei jungen Menschen wird deshalb diese Corona-Erkrankung "Delta-Schnupfen" genannt.
Randbedingung : Personen unter 50 waren immer nur mit weniger als 1 % an den Todesfällen (Corona) beteiligt und dann lagen meist Vorerkrankungen vor. Für junge Menschen unter 30 ist Corona tatsächlich in 99,7 % aller Fälle nur eine Erkältung. Ältere und Risiko-Personen sind inzwischen zum größten Teil geimpft.

Impfung schützt Geimpfte und Andere
Die Impfstoffe von Astrazeneca und Biontech wirken auch gegen die Delta-Variante, sagt Achim Kaasch. "Allerdings braucht es einen vollständigen Impfschutz, um einen effektiven Schutz zu haben. Eine einmalige Impfung mit Astrazeneca bzw. einem mRNA-Impfstoff reicht nicht aus", so Kaasch. Für den Impfstoff von Johnson&Johnson lägen aktuell keine Daten vor.
Die bekannten Impfstoffe schützen auch gegen die Delta-Variante, allerdings um einige Prozentpunkte weniger. Untersuchungen von Public Health England kamen zum Schluss, dass die Schutzwirkung von Biontech/Pfizer nach der zweiten Dosis 88 Prozent (statt 90 Prozent) beträgt, also etwas weniger als ursprünglich, die Schutzwirkung von Astrazeneca 60 Prozent (statt 66 Prozent).
Zweifachimpfungen schützen in hohem Maße, wie auch Daten aus Großbritannien zeigen. Im "Technical briefing 16" stellt die britische Gesundheitsbehörde PHE fest, dass die erste Impfdosis zu 30 Prozent Symptome und zu 70 Prozent einen Krankenhausaufenthalt verhindert und die zweite zu 80 Prozent die Symptome und zu 94 Prozent den Weg in die Klinik.

Hinzu kommt laut Christian Drosten von der Berliner Charité ein weiterer Vorteil der Immunisierung: Wer sich trotz Impfung infiziert, entwickelt eine niedrigere Virenlast und stellt eine geringere Gefahr für seine Mitmenschen dar. Es sinkt also die Gefahr von Superspreading-Ereignissen. ...

... der ganze Artikel dazu : hier


Dazu das völlig falsche Signal des Kreis Wesel :

Impfzentren in Wesel und Moers schließen zum 13. August bzw. zum 30. September.
Erstimpfungen dort voraussichtlich nur bis 13. August, damit die Zweitimpfungen noch durchgeführt werden können.

Daraus folgt :
  

↑ nach obenzurück | 

  grüner Pfeil rechts20x19  Sind deutsche Politiker einfach nur dumm ?

Zum Nachdenken - Deutschland schafft sich ab (Autor unbekannt)

In anderen Ländern versteht man besser die offensichtlichen Zusammenhänge bei den Inzidenzen, als das deutsche Politiker zu können scheinen :

(faz.net, 11.07.21) : Spaniens Tourismusministerin María Reyes Maroto warf unterdessen die Frage auf, ob die Orientierung an den Infektionszahlen überhaupt noch der richtige Weg sei.
Die Inzidenz als Gradmesser für das Risiko verliere angesichts der hohen Impfrate und der niedrigen Zahl von Corona-Patienten in den Krankenhäusern an Bedeutung, erklärte die Ministerin. Die Infektionszahlen würden vor allem bei jungen Menschen registriert, die entweder gar keine oder nur milde Krankheitssymptome entwickelten. Die Behörden beobachteten die Lage genau. Urlaub in Spanien sei auf jeden Fall sicher.

Deutsche Politiker reisen gern und viel und der Steuerzahler zahlt. Warum nicht mal nach Spanien reisen, um zu lernen, statt jetzt mit der "Delta-Variante" neu auf "Panikmache" zu setzen. Bei jungen Menschen heißt die Variante bereits "Delta-Schnupfen". Denn mehr ist es in diesem Personenkreis nicht.

Thüringen und Sachsen waren im April 2021 bei Inzidenzwerten weit über 200, jetzt sind beide Länder im Bereich 4 bis 6 ! Respekt, wers richtig macht !

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19 Das Impfchaos geht weiter !

Es stehen inzwischen sehr viele Impfdosen für Erstimpfungen zur Verfügung. 

Dazu gibt die Politik ein völlig falsches Signal :

Die Impfzentren in Wesel und Moers schließen zum 30. September.
Erstimpfungen dort voraussichtlich nur bis 13. August, damit die Zweitimpfungen noch durchgeführt werden können.
Mehr dazu Pfeil rechts aus Excelhier vorheriger Abschnitt.

Chaos und Unfähigkeit gehen auch weiter bei www.116117.de. Es gibt dort weiterhin online keine Impftermine für Personen 60+ !!!
Diese Meldung erhält der Suchende :

"Sie scheinen keine geeigneten Impftermine finden zu können. Sollte in Ihrem Impfzentrum kein Termin mehr frei sein, können Sie über die 0800/116 117-01 oder 116117 auch in einem anderen Impfzentrum einen Termin buchen."

Das ist Unfähigkeit in Perferktion... eine Peinlichkeit.

Unverantwortlich ist aber auch das Verhalten von weiten Teilen der Bevölkerung,
die Impfungen erhalten wollen. Sie melden sich dafür an mehreren Stellen an, sicher auch bedingt durch das Impfterminchaos. Wenn sie dann eine Impfung erhalten haben, melden sie sich nicht bei den anderen Stellen wieder ab. Das sorgt bei Impfzentren und Ärzten für eine kaum handhabbare Situation. Deshalb werden alle, die an einem Tag eine Impfung erhalten sollen
, vorher telefonisch kontaktiert. Trotzdem erscheinen dann einige nicht zum vereinbarten Termin.
Das ist rücksichtslos und unsozial gegenüber der Gemeinschaft in BRD und gefährdet andere Mitbürger, die dann nicht geimpft werden konnten. Hier ist die Politik gefordert, angemessene Bußgelder zu verhängen.

Und wer es geschafft hat, dem wird hier geholfen :
Geimpft, genesen oder getestet - wie erbringt man den Nachweis? Pfeil rechts aus Excel hier

↑ nach oben  zurück | 


 
grüner Pfeil rechts20x19  Tabelle der Impfzahlen BRD und NRW (Quelle RKI) :
Neue Zahlen kommen von Montag bis Freitag, 'vormittags'.

Wegen des starken Anstiegs der Zweitimpfungen ab Anfang Mai 21 gibt es weniger Erstimpfungen.
Impfstoff gibt es inzwischen wieder, aber warum nimmt die Zahl der Erstimpfungen nicht deutlicher zu??.

Gesamt Tabelle Impfungen mit unter über 60Im folgenden Diagramm sieht man deutlich, dass die Zahl der Zweitimpfungen steigt und die Zahl der Erstimpfungen immer mehr stagniert !
Gesamt Tabelle Verlauf Impfquoten
RKI : Tabelle mit den gemeldeten Impfungen (bundesweit und nach Bundesland)

 

Pfeil rechts aus ExcelImpfungen weltweit gegen das Coronavirus (COVID-19) nach ausgewählten Ländern weltweit   
 
seit Beginn der Impfkampagne im Dezember 2020

(hier werden allerdings die Zahlen von Erst- und Zweitimpfung addiert!)


↑ nach obenzurück | 

Hier das Infektionsgeschehen der letzten 6 Wochen in BRD und NRW :
Die Genesenen fallen aus dem Infektionsgeschehen heraus.
Bei den Medien ist das leider immer noch nicht angekommen !

(Quelle der Zahlen : RKI)

Gesamt Covid Behandlungsfälle BRD und NRW

Aus diesen Gründen haben die Inzidenzwerte nur noch sehr geringe Aussagekraft :

1. Es wird in einem Bevölkerungssegment getestet wird, dass hinsichtlich der Todesfallzahlen kaum beteiligt ist
(z.B. unter 50-jährig : 1,0%, unter 30-jährige : 0,3%) Pfeil rechts aus Excel s.u.
Alterstruktur

Für die jüngeren Menschen (~ unter 50) ist ein Infekt bis auf wenige Ausnahmen (Risikopersonen) eine leichte bis mittlere Grippe, bei manchen auch nur ein kleine Erkältung. So sieht das auch weiterhin die WHO !

2. Ältere Personen und weitere Risikopersonen sind zum größten Teil geimpft.

Mit den Tests zählt man lediglich Viren, sonst hat das keine weitere Bedeutung.

Diagramm Inzidenzen BRD NRW Wesel

↑ nach obenzurück | 

Das RKI und Kreis Wesel berechnen ''alternative Fakten''!

Alle aktuellen Zahlen in der folgenden Tabelle. Den Verlauf sieht man in den Diagrammen.

Tabelle der Gesamtzahlen (inkl. Impfungen), Verlauf der Neuinfektionen :

 Diagramme Gesamtzahlen NEU  Diagramm Neuinfektionen Kreis Moers KaLi  Diagramm Neuinfektionen BRD NRW

Inzidenzzahlen und aktuell noch verbliebene/vorhandene Infektionen :

Diagramm Inzidenzen BRD NRW Wesel Diagramm Verbliebene Kreis Moers KaLi  Diagramm Verbliebene BRD NRW

Sind die 10 Tage richtig?

Bei den Diagrammen auf das Datum achten. Weil sich nicht mehr viel ändert, werden momentan nicht mehr alle Tabellen tagesaktuell gepflegt.

↑ nach obenzurück | 

  Die 'Langzeitdiagramme' von September 2020 bis Februar 2021 :

Bis September 2020 verliefen die Zahlen nahezu durchgehend auf einem sehr niedrigen Niveau.
Das änderte sich erst ab Oktober 2020. Hier der Verlauf ab September 2020 :

-  Gesamtzahlen Langzeit Inzidenzen

-  Gesamtzahlen Langzeit Infektionen

-  Gesamtzahlen Langzeit Neuinfektionen

-  Zahlen der 'laufenden' Infektionen Langzeit

-  Gesamtzahlen Langzeit Todesfälle

-  Gesamtzahlen Langzeit freie Intensivbetten und Behandlungsfälle

Infos zu den Diagrammen

So sieht es im Rest der Welt aus, aktueller Stand : 16.03.2021Pfeil rechts aus Excelhier.

  ... und so hat alles begonnen, die Geschichte einer PandemiePfeil rechts aus Excelhier.

↑ nach obenzurück | 

   

grüner Pfeil rechts20x19 Aktuelle Fallzahlen, nur aus diesen Quellen (!) :

Pfeil rechts aus Exceldie Ländertabelle des RKI - täglich - (inkl. der Inzidenzen der Bundesländer)
        Umfangreiche Tabellen (Excel) der Fallzahlen bis auf LK-EbenePfeil rechts aus Excelhier 

Pfeil rechts aus ExcelRKI : Tabelle mit den gemeldeten Impfungen - täglich, außer So - bundesweit und nach Bundesland

Pfeil rechts aus Excel
die Zahlen vom Kreis Wesel - nur Mo - Fr ab ca. 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr.
       .... unten auf der Seite : 7-Tage-Inzidenzen der vergangenen Woche im Kreis Wesel

Pfeil rechts aus Exceldie Zahlen vom DIVI - täglich - (danach auf "Länder-Tabelle klicken  --  Update mehrmals tägl.)
 
Pfeil rechts aus ExcelDie wöchentlichen Sterbefallzahlen in Deutschland seit 2015 - unregelmäßig - die kompletten Jahre seit Anfang 2016


grüner Pfeil rechts20x19 Risikogebiete

Die Einstufung als Risikogebiet
Die Zahl der Risikogebiete reduziert sich momentan ständig. Die AKTUELLE Liste der Risikogebiete weltweit : Liste des RKI - die Liste wird ständig aktualisiert. Die Liste geht bis auf Ebene der Provinzen innerhalb eines Landes.
Dort ist zu lesen : "Die Einstufung als einfaches Risikogebiet (entfällt ab dem 1. August 2021, 0:00 Uhr)"
Aktuell ist das so zu verstehen, dass RKI die Risikogebiete ab 01.08.21 nicht mehr auflistet.
RKI zieht sich damit, wie auch bei den Fallzahlen am Wochenende, aus dem Pandemiegeschehen zurück. Für RKI scheint die Pandemie "durch" zu sein.
"Bei Einreise nach Voraufenthalt in einem einfachen Risikogebiet müssen Reisende spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder Genesenennachweis besitzen (Dies entfällt ab dem 1. August 2021, 0:00 Uhr)."

In dieser Aufstellung des RKI stehen die Risikogebiete chronologisch in der Reihenfolge der letzten Änderung. Die neuesten Zuordnungen als Risikogebiet stehen immer ganz oben.
Wer aus einem Risikogebiet einreist, findet weiteres dazu auf der Seite des Bundesministerium für Gesundheit, unter der Nummer 116 117 oder beim örtlichen Gesundheitsamt (Wesel) erfahren Einreisende, wo genau bei Ihnen vor Ort ein Test durchgeführt werden kann.
 
 

grüner Pfeil rechts20x19  Inzidenzzahlen weiterhin niedrig halten :

Die Testzentren erhöhen die Inzidenzzahlen und damit den Grund für die Zwangsmaßnahmen.
Wer sich frei bewegen möchte, sollte jegliche Schnell-Tests meiden, wann immer es möglich ist.

Die Kassen (und damit JEDER von uns) werden dabei durch die "freien" Testzentren in hohem Maße betrogen. Es werden bis zu 100 Tests pro Tag mehr abgerechnet als tatsächlich stattgefunden haben. D.h. in Folge, es werden wesentlich mehr Positiv-Tests gemeldet, als es tatsächlich gibt !! Da jegliche Kontrollen fehlen, ein neuer Tummelplatz für Betrüger. (s. auch Lokalzeit aus Duisburg, 27.05.2021).

Weitere Informationen hier : Der Antigen-Schnelltest – Informationen und Erfahrungen  (pdf)

...und nach dem Schnelltest fährt man/frau mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause und/oder geht noch eben im Discounter einkaufen oder 'shoppen'.... und spätestens dann ist der Test völlig SINNFREI !

Aus diesen Gründen haben die Inzidenzwerte nur noch sehr geringe Aussagekraft :

1. Es wird in einem Bevölkerungssegment getestet wird, dass hinsichtlich der Todesfallzahlen kaum beteiligt ist
(z.B. unter 50-jährig : 1,0%, unter 30-jährige : 0,3%, s.u., meist Risikopersonen) Pfeil rechts aus Excel
Alterstruktur

Für die jüngeren Menschen (~ unter 50) ist ein Infekt bis auf wenige Ausnahmen (Risikopersonen) eine leichte bis mittlere Grippe, bei manchen auch nur ein kleine Erkältung. So sieht das auch weiterhin die WHO !

2. Ältere Personen und weitere Risikopersonen sind zum größten Teil geimpft.

Mit den Tests zählt man lediglich Viren, sonst hat das keine weitere Bedeutung.

Pfeil rechts aus Excel  Dabei war einmal erklärtes Ziel : möglichst wenige Todesfälle durch Corona UND
dabei möglichst wenig Zerstörung unserer Infrastruktur und möglichst wenig Depressionen in der Bevölkerung hervorzurufen !

Das hat der Bundestagspräsident schon am 26. April 2020 (pdf) klar erkannt und formuliert.
Er gehört, wie es scheint, zu den wenigen Personen im deutschen Bundestag, die noch bei klarem Verstand sind und es immer waren!

 ↑ nach obenzurück | 


grüner Pfeil rechts20x19
Staatliche Willkür und Polizeigewalt - unbegründet und unverhältnismäßig

Zum Nachdenken - Deutschland schafft sich ab (Autor unbekannt)

Dass im Sommer (das war die Hitzewelle Mitte Juni), bei Inzidenzwerten von weit unter 10, friedliche Treffen von jungen Menschen bei schönem Wetter in Stadtparks mit Polizeigewalt und einem großen Aufgebot aufgelöst werden, ist völlig sinnfrei ist und schürt verständlicherweise die Wut von jungen Leute gegen die staatliche Gewalt. Für die jungen Menschen ist Corona eine Erkältung .
Dieser Verstoß gegen die Grundrechte ist staatliche Willkür und weder begründet noch verhältnismäßig, wie es aber vom Grundgesetz gefordert wird.
Wie bei den Demos am 21.04.21 in Berlin zu sehen, wird von der Polizei das System "Provokation" angewendet :
Kleine Polizeitrupps schieben sich in die Menge und provozieren durch Anrempeln und Schubsen so lange, bis ein Demonstrant reagiert und zurück schubst. Dieser wird dann publikumswirksam gefesselt, meist erst einmal zu Boden geworfen, und abgeführt. Man wählt für diesen Weg immer den an den Kameras von ZDF und ARD vorbei (so verabredet?), um diesen gute Bilder von den 'bösen Demonstranten' für die Nachrichten zu liefern. Auf Berlin Online TV und bei den SE-Youngsters war das am 21.04. über viele Live-Cams vor Ort sehr gut zu verfolgen.

↑ nach oben 

 grüner Pfeil rechts20x19 Weiteres im Landesportal NRW : "unübersichtliche diffuse Politik"

Die neuen Verordnungen auf einer Corona-Sonderseite, da der Wirrwarr kaum noch überschaubar ist.
Wenn es so weiter geht, werden die Regelungen demnächst als Buch herausgegeben.
Mehr noch auf der unübersichtlichen NRW-Seite !

Die politischen Entscheidungsträger haben mit ihren überzogenen Maßnahmen (insbesondere "tagesaktuelle Tests") inzwischen die tragische Gestalt von Don Quijote angenommen und kämpfen gegen Windmühlen !

Zitat Google : "In dem tragisch-komischen Buch kämpft der Held Don Quijote gegen Windmühlen, weil er sie für feindliche Riesen hält."

Corona Live-Ticker im WDR  -> Coronavirus in NRW

Link zum Landesportal NRW -> Landesportal NRW    Leider ist es dort sehr unübersichtlich....

Im Landesportal aber auch immer die aktuellsten Verordnungen (auf der Seite unten bei 'Downloads')
Die Corona-Schutzverordnungen für NRW als Downloads im Landesportal NRW
(dann ganz nach unten rollen bis
land nrw downloads )

↑ nach obenzurück | 

 
grüner Pfeil rechts20x19
 Die "Sinnfreiheit" der Schnelltests und die CO2 - Wolke :
 

In den folgenden Diagramme ist zu sehen, wie die Zahl der "erkannten Infekte" steigt, weil wie wild getestet wird/wurde. Die Todesfallzahlen sind davon völlig losgelöst, sie fallen weiterhin kontinuierlich. D.h. : Es werden durch den Testwahn nur hohe Inzdenzwerte regelrecht "hergestellt", um weiterhin gegen Grundgesetz und Verfassung zu verstoßen :

Gesamt Tabelle Entwickung Todesfälle und Inzidenzen

Das scheint so zu sein und außerdem sind inzwischen fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung geimpft und es haben sich weniger Menschen die nervige und völlig sinnfreie Prozedur mit den "tagesaktuellen Schnelltests" angetan!
Sie bestellten und bestellen weiter im Internet ! Heißt : Zerstörung der lokalen Infrastruktur dadurch, dass man die Menschen dazu bringt, bei Amazon und Co. zubestellen. Lokale Geschäfte müssen schließen und bei den Internetshop boomt es !

Dafür mussten die Lieferunternehmen ihre Flotten der Auslieferungsfahrzeuge mehr als verdoppeln. Überall sieht man nun, zusätzlich zu den bekannten, diese weißen Lieferfahrzeuge ohne jegliche Aufschriften. Auch das kleinste Päckchen, der kleinste Brief, wird einzeln per Lieferwagen zugestellt!

↑ nach obenzurück | 

Eine gigantische CO2 - Wolke, erzeugt von der Politik !

und das ist dann auch das einzige, was damit erreicht wurde. Es drängt sich der Verdacht auf, das die zahllosen Einschränkungen, bei denen man tagesaktuelle Negativtests benötigt um irgendwo Eintritt zu erhalten, hauptsächlich deshalb beschlossen wurden, um diese ansonsten sinnfreien Schnelltestzentren in BRD auszulasten.

Die "tagesaktuellen Schnelltests, wurden jetzt eingestellt. Es wurden Millionen € für diese Testzentren "verpulvert". Jetzt stehen die Container überall leer herum ! Es war von vorneherein klar, dass das sehr sinnfrei ist, weil man Viren nicht "wegtesten" kann und außerdem völlig unklar war, in wieweit die Ergebnisse ernst zu nehmen sind.
Ein Würfelspiel.

Expertenmeinung zur Sinnfreiheit von Schnelltests :

Solange der Patient keine Symptome zeigt, macht ein Test zum Beispiel überhaupt keinen Sinn“, sagt Gesundheitsamtsleiter der Stadt Remscheid Dr. Frank Neveling. Denn dann kann er nur negativ ausfallen. Sich testen zu lassen, etwa einen Tag nachdem man mit einem Corona-Infizierten in Kontakt stand, ergebe keinen Sinn. „Es kann ein paar Tage, sogar bis zu 14 Tage, die sogenannte Inkubationszeit dauern, bis Symptome auftreten“, sagt der Mediziner. Wer sich also am „Tag 1“ angesteckt hat, der hat am „Tag 2“ noch keine vermehrten Keime im Körper, die ein Test anzeigen könnte.
Laut Expertenmeinung ist von "Selbsttests" nicht viel zu halten. Im Internet werden derzeit Test-Sets für den Eigengebrauch angeboten. Doch Prof. Dr. Winfried Randerath rät davon ab. „Die geben keine Sicherheit. Es ist unklar, ob die Tests ein Prüfsiegel haben und ob die Anwendung und der richtige Test-Zeitpunkt korrekt sind“, sagt der Lungenfacharzt.

Zum Nachdenken - Deutschland schafft sich ab (Autor unbekannt)

↑ nach obenzurück | 


grüner Pfeil rechts20x19  Verlauf der Todesfallzahlen - Altersstruktur

Die tagesaktuellen Zahlen zu den Todesfällen Covid19 :

DiagrammTodesfälle 24 Std BRD NRW 

Alterstruktur der Todesfälle Covid19 :
(Update unregelmäßig)
Diagramm Alterstruktur Todesfälle BRD

Quelle :
Statista (Zahlen vom RKI)

Vergleich zu den 'normalen' jährlichen Todeszahlen in BRD, die jedes Jahr in etwa in gleicher Größenordnung liegen !

Auch beim RKI ist das angekommen : "...Für jüngere Menschen (<60 Jahre) ist auch bei Vorliegen einer Vorerkrankung die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 schwer zu erkranken oder zu sterben, deutlich niedriger als bei älteren Menschen, unabhängig von Vorerkrankungen..."

Lt. WHO handelt es sich bei dieser Atemwegserkrankung weiterhin um eine "mittelschwere Grippe".
Mitbürger im Lande im Bereich von unter 30 Jahren sprechen von einer Erkältung und bei der Delta-Variante ist es ein Delta-Schnupfen.
(außer Risikogruppen, z.B. mit starkem Asthma!)

↑ nach obenzurück | 

Zum Vergleich und zur Einordnung der Coronazahlen :

Interaktiv im Internet : www.destatis.de

 
Die "normalen" jährlichen Todesfälle in BRD :

in 2019 : 939.520

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland/

 Zur Einordnung - die Anzahl der Sterbefälle aufgrund von Krebs :

 in 2019 : 239.591

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/172573/umfrage/krebstote-in-deutschland/


Die 3 häufigsten Todesursachen 2020 (in einem Jahr) :

Information Todesursachen in Deutschland

 
März 2021, 10. Kalenderwoche :

Die Zahlen sind seit 2015 nicht mehr so niedrig wie in dieser 10.ten KW 2021, trotz Corona.
(weiter reicht die Statistik nicht zurück)

 Warum waren die Todesfallzahlen im Winter so hoch? Antworten dazuPfeil rechts aus Excelhier

Quelle : statista.com (wird nur ca. wöchentlich aktualisiert)

↑ nach obenzurück | 

Die wöchentlichen Sterbefallzahlen in Deutschland ab 2016 - die kompletten Jahre :

Vom Statistischen Bundesamt :  

Diagramm wöchentl Sterbefallzahlen Deutschland ab 2016wöchentliche Sterbefallzahlen 10.KW2021

Dieses Diagramm auch interaktiv im Internet : www.destatis.de (statistisches Bundesamt)

In diesem Diagramm ist sehr deutlich zu sehen, dass Covid19 in 2020 erst ab der 44. KW 20 deutlicher hervortrat.
Das war Ende Oktober 2020. Bis dahin war der Verlauf eher unauffällig, mit wenig Unterschied zu den 5 Vorjahren.
Die schwere Grippewelle in der Grippesaison 2017/2018 mit 25.000 Todesfällen ist sehr gut zu erkennen, auch

dass es in der 10.ten KW 2018 mehr Todesfälle gab, als bisher mit Corona jemals in einer Woche.

Die Covid-Todesfälle bisher aus dem Altersbereich unter 70 würden in den wöchentlichen Sterbefallzahlen im Vergleich mit den Vorjahren nicht hervortreten.
Vergleich zu den 'normalen' jährlichen Todeszahlen in BRD,
die jedes Jahr in etwa in gleicher Größenordnung liegen.

 Warum waren die Todesfallzahlen im Winter 2020/2021 so hoch? Antworten dazuPfeil rechts aus Excelhier

 (vom statistisches Bundesamt, destatis.de)

 ↑ nach obenzurück |

  

 grüner Pfeil rechts20x19  Wieso liegen 97 % der Todesfälle im Altersbereich über 70 ?
Der/die eine oder andere wird es vielleicht aus dem persönlichen Umfeld kennen : 
Einige der alten Menschen verlieren den Lebenswillen, weil sie von ihren Liebsten getrennt werden, man sich nicht besuchen darf und man sich nicht mal umarmen darf. Alle werden eingesperrt und voneinander getrennt. Mit den Corona-Massnahmen wird vielen der Mut zum Leben genommen, je älter die Menschen sind, um so mehr gilt das! Man kann davon ausgehen, dass nicht wenige an Vereinsamung und dem Mangel an Zuneigung und Berührung (s.u., 1.ten Bericht von ARTE) in dieser dunklen Zeit sterben, da ist Corona nur ein letzter Auslöser.
Viele sterben nur indirekt an Corona. Sie haben keine Infektion, werden aber ebenfalls in ihren Zimmern eingesperrt. Vereinsamung aufgrund der Corona-Massnahmen kann bei vielen Todesfällen schon als Haupttodesursache genannt werden. Das bestätigen auch aktuell Leiterinnen von Pflegeheimen (s. 2.ten Bericht von ARTE).

Hier zwei Berichte, die auf ARTE gesendet wurden, die die Situation beschreiben und einige Antworten geben :

Pfeil rechts Die Macht der sanften Berührung  (Verfügbar 31.05.2021)   Dieser Bericht zeigt sehr deutlich, wie wichtig der Kontakt gerade bei älteren Menschen ist, aber auch die Bedeutung für den Menschen insgesamt von Geburt an.

Pfeil rechts Corona - Die eingesperrten Alten  (Verfügbar 01.08.2021)   Besonderer Hinweis

Ein Hinweis gibt es auch im Langzeitverlauf der Todesfälle. Recht genau mit dem Beginn des Lockdowns am 16.12.20 begannen die Todesfälle anzusteigen. Gleichzeitig begann die Zahl der Neuinfektionen zu sinken. s. Langzeitverlauf Neuinfektionen.
Dazu kommt die 'dunkle' Jahreszeit, die außerdem auch Erkältungszeit ist und schon immer war. Es gibt und gab auch die "Grippe"! In der Grippesaison 2017/2018 starben ca. 25.000 Menschen daran (Quelle: RKI). Kaum jemand hat davon Notiz genommen. Auch diese Grippe ist aktuell wieder parallel unterwegs! Wie viele der Fälle werden Corona zugerechnet ?

Das folgende gilt (im wesentlichen aber außerhalb der besonderen Risikogruppen!) :

Hier sei noch einmal erwähnt : Eine Corona-Infektion ist nicht automatisch ein Todesurteil !!! Auch wenn Medien und Politik in ihrer Berichterstattung diesen Eindruck immer wieder zu vermitteln versuchen.
Die Risikogruppen : Wie im Diagramm Altersstruktur zu sehen ist, sind Menschen ab 60 stärker gefährdet und ab 70 Jahren besonders gefährdet!
 

↑ nach obenzurück | 

 

grüner Pfeil rechts20x19 Zahlen vom "Rest der Welt" - die Top 100
(wird nicht mehr aktualisiert, da nur noch geringe Relevanz)
Die 100 Länder mit den meisten Fallzahlen (Infektionen und Todesfälle) auf 100.000 Einwohner.
Die Normierung auf 100.000 bringt eine bessere Vergleichbarkeit. Kleinstaaten mit weniger als 250.000 Einwohner sind nicht berücksichtigt.

Stand : 16.03.2021 (wird nicht mehr aktualisiert, da nur noch geringe Relevanz)

-> TOP 100 der Länder mit den meisten Infektionszahlen auf 100.000 Einwohner (aktuelle Zahl für BRD : Rang 58)
-> TOP 100 der Länder mit den meisten Todesfälle auf 100.000 Einwohner (aktuelle Zahl für BRD : Rang 39)

Weitere Informationen im Internet :

-> Gesamtzahlen pro Land (statista.com) : Fallzahl Corona COVID-19  (inkl. Grafik)
->
Gesamtzahlen pro Land (Wikipedia ) :   
Fallzahl Corona COVID-19  (Tabelle kopierbar)

Die Zahlen sind nur begrenzt aussagefähig, da die Einwohnerzahl der Länder nicht berücksichtigt wird !

 

grüner Pfeil rechts20x19 Dr. Wolfgang Schäuble : Der zweite Mann im Staat
Wolfgang Schäuble 78
Bundestagsabgeordneter seit 1972, Bundestagspräsident seit 2017.
Er wurde am 24. Oktober 2017 zum neuen Präsidenten des Deutschen Bundestages gewählt. Protokollarisch ist Schäuble der zweite Mann im Staat.
Als Bundestagspräsident wacht er über die Einhaltung parlamentarischer Regeln und repräsentiert das Parlament in der Öffentlichkeit. Er ist außerdem Dienstherr der Bundestagsverwaltung.
 
Am 18. September wird er 79 Jahre alt und gehört also in die Gruppe der Hochrisikopersonen.
 
Schäuble hebt den Finger
 
Hinsichtlich der Covid19 Pandemie und der durch Politik und Medien erzeugten laufenden Covid-Hysterie gilt auch weiterhin die Abwägung vom Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble vom 26.04.2020 (pdf), die alle Bürger betrifft, ganz besondere auch die nächsten Generationen, also die Kinder und die Enkelkinder !
Hier ein Foto mit der passenden Geste.
 
 
Zum Nachdenken - Deutschland schafft sich ab (Autor unbekannt)
 

↑ nach obenzurück | 

 

grüner Pfeil rechts20x19 Eine Rückkehr zu den Grundrechten der Verfassung

(s. Wolfgang Schäuble, 20.04.2020 ! )

So wird aktuell ohne evidente Begründung und Abwägung der Verhältnismäßigkeit hemmungslos und auch schamlos gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verstoßen. Die niedrigen Zahlen verhindern zwar momentan schlimmeres, aber die Gesetze und Verordnungen stehen und können bei vermeintlichem Bedarf wieder aktiviert werden.

Die Politik scheint mehr und mehr in einer 'Parallelwelt' zu leben, weit entfernt von denjenigen, die am 21.04.2021 bei der Demo in Berlin zu Recht riefen

"Wir sind das Volk".
Eine Situation, wie sie alle kennen, von kurz vor der Wiedervereinigung. Demokratie wurde friedlich erkämpft, später muss man kämpfen, um sie zu erhalten. Sie ist nicht selbstverständlich!
(weiteres)

Wenn der Verstoß gegen die Grundrechte nicht mehr begründet wird, weil die Gründe schlichtweg fehlen, und die Verhältnismäßigkeit gar nicht erst hinterfragt, ist das eine bedenkliche Entwicklung !

Und wenn an fundierter wissenschaftlicher Evidenz kein Interesse mehr besteht und wenn Begründungen nachweislich falsch sind,
kann es sich nur noch um politische Profilierungsversuche oder monetäres Kalkül handeln...

↑ nach obenzurück | 

Bleibt zu hoffen, dass man in Karlsruhe das Grundgesetz noch im Regal stehen hat und die Einträge zu "begründet" und "verhältnismäßig" findet.
Das Bundesverfassungsgericht besteht aus sechzehn Richterinnen und Richtern.
Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sich jemand von denen daran erinnert !

Eine Rückkehr zu den Grundrechten der Verfassung fordern u.a. die "Querdenker" (weiteres s.u.), mehr zur Situation ... -> hier
Diese fordern die "... Wiederherstellung der Grundrechte und verhältnismäßige(!) Corona-Maßnahmen auf der Basis fundierter wissenschaftlicher Evidenz..." -> Infos
Diejenigen, die jetzt gleich Abwinken möchte, sollten sich die Mühe machen, mal reinzuschauen und die Texte zu lesen. 

Prominentester 'quer Denker' in BRD : Bundestagspräsident  Wolfgang Schäuble
(der aber nichts mit dieser Organisation zu tun hat (!))

Seine Aussagen vom April 2020 sind immer noch gültig ! (pdf)

... Angesichts der massiven Einschränkungen von Grundrechten in der Corona-Krise hat Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) davor gewarnt, dem Schutz von Leben alles unterzuordnen. Wenn es überhaupt einen absoluten Wert im Grundgesetz gebe, dann sei es die Würde des Menschen, sagte er dem „Tagesspiegel“ vom Sonntag. In mehreren Städten wurde am Wochenende für Lockerungen der Corona-Maßnahmen demonstriert.

Angesichts der ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie sieht der frühere Bundesfinanzminister die Gefahr einer Überlastung der staatlichen Handlungsfähigkeit und einer zu hohen Neuverschuldung. „Der Staat kann nicht auf Dauer den Umsatz ersetzen“, betonte Schäuble angesichts von Milliarden-Rettungsschirmen und einer 3-stelligen Milliardenzahl Euro Neuverschuldung...

Es ist bekannt, dass er inzwischen fast 80 Jahre alt ist und im Rollstuhl sitzt.

...Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) machte deutlich, dass sie die Sorgen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) um eine zu starke Lockerung der Corona-Maßnahmen nicht nachvollziehen kann. „Je länger die Einschränkungen andauern, umso gründlicher und ausführlicher müssen sie begründet werden".....

Am Grundgesetz stört sich die Politik inzwischen nicht mehr, es wird nicht begründet. Niedrige Zahlen bringen glücklicherweise Lockerungen. Diese ändern aber nichts an der Situation, dass die Politik diese nur "gewährt " und sie jederzeit wieder wieder zurücknehmen kann. Das Volk hat darauf keinen Einfluß und dass ist das Merkmal einer Diktatur!

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19  Grundrechte, Verfassung und Initiative "Quer denken"
Nur wer informiert ist, kann sich ein Urteil darüber erlauben... dazu unten die Links.
Wolfgang Schäuble ist vielleicht der Prominenteste der "quer denkt", obwohl er mit der gleichnamigen Organisation nichts zu tun hat !! s. vorheriger Abschnitt.
Wenn es auch gute Gründe für Lockdowns gab, sind diese dabei sich aufzulösen. Was nicht zeitnah aufgelöst wird, sind unangemessene radikale Maßnahmen, die die Grundrechte einschränken.
Die Demos der "Querdenker" gegen die Corona-Maßnahmen sorgten bundesweit für Aufsehen.
Die im April 2020 vom Stuttgarter IT-Unternehmer Michael Ballweg gegründete Initiative "Querdenken 711" lehnt Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern ab und fordert die Rücknahme aller aktuellen Grundrechtseinschränkungen.
Umfrage eines Teams der Uni Basel unter Leitung des Soziologen Oliver Nachtwey :
Charakteristisch für diese neue Bewegung sei "eine starke Entfremdung von den Institutionen des politischen Systems, den etablierten Medien und – zumindest für Deutschland – den alten Volksparteien."
Fazit : wen wunderts?
Offizielles Ziel der "Querdenker" ist die .. Wiederherstellung der momentan teilweise eingeschränkten Grundrechte: "Wir bestehen auf die ersten 20 Artikel unserer Verfassung", heißt es in einem einseitigen Manifest. Das seien insbesondere die Aufhebung der Einschränkungen von Grundrechten durch die "Corona-Verordnung". Dann werden neun Grundrechte aufgelistet, unter anderem Meinungs-, Versammlungs- und Berufsfreiheit.
Weiter heißt es in dem Manifest: "Wir sind überparteilich und schließen keine Meinung aus". In der Tat ist auf Querdenken-Demos eine diffuse Mischung aus Menschen, Ideen und Weltbildern anzutreffen: Kleinfamilien neben Krawallmachern und Regenbogenflaggen.
Leider sind bei solchen Initiativen wie immer auch die bekannten Trittbrettfahrergruppen und "Aktivisten, egal welches Thema" zu finden. Das sind die bekannten Krawallmacher. "Auch Rechtsextremisten sowie 'Reichsbürger' und 'Selbstverwalter' versuchen, sich die Corona-Krise zu Nutze zu machen und beteiligen sich an entsprechenden Demos", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).
Diese Gruppen hängen sich leider immer an, wenn jemand sich die Mühe macht, eine friedliche, kritische Initiative ins Leben zu rufen.
Pfeil rechts aus ExcelDer Artikel in br.de/nachrichten
... und natürlich wird die Initiative von allen diffamiert, die sie kritisiert : Institutionen des politischen Systems, den etablierten Medien.
... mit Terminen und umfangreicher Formularsammlung zum Download.

↑ nach obenzurück | 

 

Pfeil rechts aus Excel Der Bund verdient am Schuldenmachen !
(weiteres auch -> hier)

Pfeil rechts aus Excel Ein Ergebnis : Fast 2,2 Billionen Euro Staatsschulden(tagesschau.de)

Die Schuldenuhr tickt !

Alle Artikel hier : tagesschau.de

Videobotschaften/Hilferufe von selbstständigen Unternehmern :

Warum nimmt die Politik der Wirtschaft und insbesondere den Kleinbetrieben "die Luft zum atmen" und zerstört damit Infrastruktur ?!

Dazu diese Videobotschaften :

Kosmetikerin Natalia Wittmann ist selbstständige Unternehmerin

Weitere Aussagen von Selbstständigen

 

grüner Pfeil rechts20x19 Das Verhalten der Presse / der Medien und auch der Politik
Und dieses bekannte Verhalten der Presse fördert die Angst der Menschen :
"In der Presse gibt es die Neigung, alle Augenblicke eine neue Sau durchs Dorf zu treiben".
(Zitat Ende)
Das ist gerade in Krisensituationen dieser Größenordnung ein verwerfliches Verhalten.
Die Medien befeuern mit aus dem Zusammenhang herausgelösten Zahlen Angst.
Solche Taktik wird i.a. mit dem Werfen von "Nebelbomben" verglichen.
Manch Medienauthor sollte sich seiner Verantwortung bewußter werden.

 
grüner Pfeil rechts20x19 Kann man Länder miteinander vergleichen?
Kaum. Die Länder testen anders, die Bevölkerungs- und Wohnungsstruktur ist unterschiedlich, das soziale Leben spielt sich anders ab. Hier kommen also verschiedene Grundbedingungen und auch eine ganz andere Datenlage zusammen. In anderen Ländern lagen die CFR-Raten höher. Ein Vergleich der Länder mit Deutschland ist wenig aussagekräftig.
In den Ländern mit deutlich hohen CFR-Raten liegt die Vermutung nahe, es wurde nicht ausreichend getestet und scheinbar vermehrt bei kranken bis schwerkranken Patienten. (CFR, englisch: case fatality rate = Fall-Verstorbenen-Anteil)

Durch eine Normierung der Fallzahlen auf je 100.000 Einwohner kann aber eine Vergleichbarkeit geschaffen werden. Diese Methode ist praktikabel, außer bei Kleinstaaten mit weniger als 250.000 Einwohnern. In diesen Fällen wirken sich kleine Unterschiede in den Fallzahlen durch die Normierung überproportional stark aus.
Mehr Informationen zu den Kennzahlen : s. auch
Quarks&Co.
 
grüner Pfeil rechts20x19 Die Reproduktionszahl (R-Wert) taucht immer wieder mal auf...
Die Zahlen in BRD steigen ein wenig, in den Medien tritt wieder der Begriff "Reproduktionszahl" auf, obwohl das Thema eigentlich in der Vergangenheit als Unsinn bereits abgelegt worden war. Der Wert ist für die Medien gut zu gebrauchen, da er eigentlich nichts aussagt, weil er nahezu vollständig von Schätzungen abhängt, die je nach Bedarf unterschiedlich ausfallen.
Schwächen des R-Wertes
Quelle : mdr

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19 Die Geschichte der ersten 5 Monate der Pandemie
Insbesondere das Lockdown-Diagramm zeigt, dass der Anstieg der Infektionen im März 2020 tatsächlich kritisch und ein Lockdown notwendig war. Im weiteren Verlauf ab Mai 2020 sind keine wirklich kritischen Anstiege mehr vorgekommen. Selbst die wenigen Hotspots wie z.B. Göttingen und Gütersloh waren nur temporär und lokal begrenzt und nach 2 bis 4 Wochen vorbei. Sie sind in den Diagrammen kaum zu erkennen und wurden in den Medien und auch von Politikern hauptsächlich zur Panikmache 'eingesetzt'. 
Als erwähnenswerte Ausnahme bei Letzteren ist nur Wolfgang Schäuble zu nennen.
In anderen Ländern sieht es anders aus !
Verlauf vom 29. März 2020 bis zum 31. August 2020 :
- in Kreis Wesel, Moers, Kamp-Lintfort:   Covid Bild ab KW13 38x24
- in BRD, NRW, Kreis Wesel :        Covid Bild ab KW13 BRDuNRW 38x26   inkl. Lockdown-Diagramm
- Die freien Intensivbetten und Patientenzahlen in dieser Zeit :  Covid Bild ab KW13 38x24
  
(Das DIVI hat die Kriterien für die Zählung am 04.08.20 geändert
- und die Gesamtzahl der Todesfälle      Covid Bild ab KW13 Letalitätsrate 38x23
Nach dem 31.08.2020 endet die Aufzeichnung in dieser Diagrammform.
(Alle Zahlen bisher und zukünftig vom RKI, Kreis Wesel und DIVI)

 

↑ nach obenzurück | 

grüner Pfeil rechts20x19 ... und so hat alles begonnen :
Den Anfang hat die Coronavirus-Pandemie in Asien genommen. Zum Jahreswechsel 2019/2020 gab es erstmals Berichte über eine mysteriöse Lungenerkrankung, die in der chinesischen Stadt Wuhan  in der Provinz Hubei aufgetreten ist. Heute weiß man, dass der Ursprung des Virus Sars-CoV-2 auf einem dortigen Tiermarkt war. Unklar ist noch, wie es konkret von einem Tier auf den Mensch übertragen worden ist. Möglicherweise war es eine Fledermaus, die das Virus an ein Schuppentier übertragen hat.
Grundsätzlich klingt diese These erstmal durchaus plausibel, denn Schuppentiere sind wie kaum eine andere Art vom illegalen Wildtierhandel (in Ostasien) betroffen.
Näheres dazu, sehr gut beschrieben, von der Welttierschutzgesellschaft : -> hier
Innerhalb weniger Wochen breitete sich das Coronavirus dann weltweit aus. Mitte Januar wurde das Virus erstmals außerhalb Chinas entdeckt. Nachdem am 13. Januar ein Fall in Thailand gemeldet worden war, gab es am 23. Januar einen Fall in den USA. usw.
Ein erster positiver Coronafall trat vor einem Jahr, am 27.01.2020, im Münchner Tropeninstitut auf.
Erster Coronafall in Deutschland Die Ärztin, auf die keiner hörte.
Stand: 26.01.2021 08:32 Uhr

Deutschlands erster positiver Coronafall kam vor einem Jahr ins Münchner Tropeninstitut. Die Ärztin Camilla Rothe testete den Mann - und entdeckte: Das Virus überträgt sich auch ohne Symptome. Ihre Warnung wurde ignoriert.......
Was damals geschah : -> hier
Das gesamte Geschehen von Anfang Januar 2020 bis jetzt ist in diesem Artikel der FR gut in Form von Pressemeldungen aus dieser Zeit und im Detail beschrieben. Hier ist auch zu erkennen, wie unbekümmert falsch die Dauer der Pandemie noch vor einem Jahr eingeschätzt wurde :
-> Die Geschichte einer Pandemie

↑ nach obenzurück |



Legendeneinträge und Erläuterungen:
Die Gesamtzahlen kommen vom Robert-Koch-Institut, vom Kreis Wesel und vom DIVI. Für die Zahlen zum Rest der Welt (RoW) kommen auch Zahlen aus Wikipedia. Es werden keine Schätzzahlen aus den USA verwendet (Hopkins und Co.).
Das Robert Koch Institut (RKI) veröffentlicht gesicherten Daten aus den Meldungen der Gesundheitsämter. Weitere Informationen/Zahlen pro Bundesland und Landkreis sind auch im RKI-Dashboard zu finden, z. B. auch die Einzelwerte pro Landkreis und Stadt usw. Die Zahlen im Dashboard sind aber nicht mit den Zahlen der Meldetabelle des RKI identisch. Hier werden deshalb wegen einer kontinuierlichen Darstellung nur aus der Meldetabelle entnommen, obwohl das RKI seit Anfang Juli 2021 diese Tabelle am Wochenende nicht mehr updated.
Die Zahlen vom Kreis Wesel zu den Städten und Gemeinden innerhalb des Kreises, kommen wochentags, auch NICHT am Wochenende, zwischen ca. 12:30 bis 13:30 Uhr (enthalten sind : Alpen, Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde, Wesel, Xanten)
Das DIVI ist das Krankenhaus-Intensivregister. Dorthin werden mehrmals täglich (u.a.) die freien Intensivbetten gemeldet.
Die  Einwohnerzahlen, die die für Berechnungen verwendet wurden :
BRD : 83.200.000 | NRW : 17.900.000 | Kreis Wesel : 462.000 | Moers : 104.000 | Kamp-Lintfort : 38.200
Informationen zu den Kennzahlen : s. auch Quarks&Co.

Berechnung der sogenannten Inzidenz (Normierung) :
Ohne Erläuterung ist die Nennung dieses Wertes im Internet fraglich, da auch nicht angegeben wird, mit welchem Wert für die Einwohnerzahl gerechnet wird !
Formel : Inzidenzwert = ((Neuinfektionen der letzten 7 Tage) *100.000) / Einwohnerzahl
Der Höchstwert wurde auf 50 festgelegt. Über ein Jahr wurde dieser Wert zur Festlegung von Zwangsmaßnahmenverwendet.
Seitdem die Quoten der Vollimpfungen über 40% gestiegen sind, und damit der Risikobereich der über 50-Jährigen weitgehend abgedeckt ist (>50 : Risikobereich ~99%), verlieren diese Zahlen an Bedeutung. Der Anstieg von Neuinfektionen führt nicht parallel zu einem Anstieg der Behandlungsfälle und der Todesfallzahlen. Diese bleiben davon weitgehend unbeeinflusst.
Es ist ein neuer Bewertungsmaßstab erforderlich.
 
Berechnung der verbliebenen Infektionen :
Hier wird von einem sehr konservativen Ansatz ausgegangen und zwar dass die Infektion 10 Tage dauert vom Ausbruch bis zur Genesung. Im allgemeinen ist die Infektionsdauer aber kürzer. Die Zahlen liegen somit auf der sicheren Seite, eher deutlich niedriger. Nur wenige der Intensivfälle dauern länger als 10 Tage. Die Rechnung ist bei den verbliebenen Infektionen mit 10 Tagen eher  eher konservativ, die Zahlen könnten auch etwas niedriger sein, wesentlicher ist der Verlauf!
Tooltip-Fenster :
Das sind größere Fenster die eine Überschrift und darunter Informationstext haben. Um das Fenster zu sehen, muss man auf den Text oder das Icon klicken. Mann kann dass Vorhanden sein eines Tooltips-Fensters daran erkennen, dass der Text oder das Icon eine kleine blau gepunktete Unterstreichung hat.Funktioniert auch auf dem Handy.
Mouse-over's :
Das sind kleine Info-Banner, die erscheinen, wenn man den Mauszeiger über eine Grafik schiebt. Das Mouse-over gibt es nicht bei jeder Grafik und nicht auf dem Handy.

↑ nach oben zurück | 

 

"Politiker lügen wie gedruckt und die Presse druckt was sie lügen" Zitat aus Berlin am 21.04.21